Suchen
Orgelbau

  • Historische Orgeln sind Vorbild und Grundlage der Orgelbauer.

    Sie zu studieren und zu restaurieren ist darum ein wichtiger Bestandteil im Orgelbauerleben, sozusagen das Salz in der Suppe.

    Hat man die Denkweise, Bauart und Klangvorstellung der alten Meister erkannt, kann dieses Wissen an neuen Orgelwerken wieder zur Anwendung gelangen und somit weiterleben.


    Ein vom Orgelbauer angestrebter weicher Klang kann mittels bleihaltigem Pfeifenmetall erreicht werden. Eine altbewährte Methode, die gegossene Legierung zu festigen war seit jeher das Hämmern.

    Der Klang und Charakter einer Orgel wird von ihrem Pfeifenwerk bestimmt. Die Kunst des Pfeifenmachens, in enger Zusammenarbeit mit dem Intonateur, spielt hier eine entscheidende Rolle.

    Ein heisses Kupferstück, Zinn, Blei, Lot, Farbe und Stearin sind seit jeher die Werkzeuge des Pfeifenmachers. Dom Bedos de Celles beschreibt in seinem Anno 1778 erschienen Werk «L’art du facteur d’orgues», eine zu diesem Zwecke gebaute Hämmermaschine.

    Der Orgelschreiner ist der eigentliche «Holzwurm» in einem Orgelbaubetrieb.

    Sein Arbeitsbereich ist der Bau von Orgelgehäusen, Windladen, Holzpfeifen und Bälgen, Arbeiten die gleitend in den Orgelbau übergehen.

    Er pflegt die alten Holzverbindungen wie das Zinken, Zapfen, Graten und versteht noch zum Verputzen den Hobel zu führen.Langjährig gelagerte Massivhölzer sind sein Material. Sein Blick ist geschärft, das geeignete Stück für den entsprechenden Orgelteil zu bestimmen.

    Once the style of the organ has been defined, the room acoustics have been studied and the arrangement of the organ determined, it is the voicer's job to calculate the scales of the pipes and decide on the alloy and the type of manufacture.

    The high art of voicing requires him to have a good ear, a steady hand, strict self-judgement and the skills of an above-average musician.

    He must be able to think with the mind of the pipe, as it were, and sense the soul of the sound he intends it to produce.

     

orgelbauerin.jpg
ORGELBAU FELSBERG AG   Sägenstrasse 19   CH 7012 Felsberg   contact@orgelbau-felsberg.ch